Europa am Scheideweg? Gedanken zur Europawahl 2019 (Dr. D. Röder)

6.
Februar
2019

Europa am Scheideweg? Gedanken zur Europawahl 2019 (Dr. D. Röder)

Liebe Mitglieder,

wir freuen uns, dass wir Dr. Daniel Röder, Mitbegründer der Initiative "Pulse of Europe", für unsere Vortragsreihe gewinnen konnten.

 

2019 kann ein richtungsweisendes Jahr für Europa werden: der ‘Brexit’ Prozess geht mutmasslich in seine finale Phase, die Italienische Regierungskoalition wahrscheinlich weiterhin auf Konfrontationskurs mit Brüssel, nationalistisch ausgerichtete Regierungen stehen im Konflikt mit ‘pro-europäischen, liberalen’ Kräften. In dieser Gemengenlage finden im Mai 2019 die Europawahlen statt - welche politischen Kräfte werden dort gewinnen und verlieren? Welche Rolle spielen die populistischen und EU-kritischen Kräfte und die europäischen Bürger vor und nach den Wahlen? Wie kann überhaupt ein ‘europäisches Bewusstsein’ entstehen und gefördert werden? Wie können globale Herausforderungen wie Zukunftstechnologien, Migration, Klimawandel, Nuklearwaffen und Handel überhaupt OHNE bessere europäische und globale Koordination adressiert werden? Welche Rolle kann und sollte die EU insgesamt in diesem Zusammenhang spielen?

 

Dr. Daniel Röder studierte zunächst Jura in Marburg und Hamburg. 2000 promovierte er mit einer Dissertation über die Haftungsfunktion der Grundrechte, welche mit dem Promotionspreis der Universität Jena ausgezeichnet wurde. Nach seiner Rechtsanwaltszulassung 2001 war er bei Freshfields Bruckhaus Deringer beschäftigt und gründete 2005 gemeinsam mit seinen Freshfields-Kollegen C.J. Angersbach und G. A. Weiss sowie A. von Oppen von Hengeler Mueller die Anwaltssozietät GREENFORT in Frankfurt am Main. Dr. Röder ist Lehrbeauftragter an den Universtitäten in Frankfurt und Gießen, sowie seit 2013 Richter am hessischen Anwaltsgerichtshof.  Im November 2016 war Dr. Röder Impulsgeber zur Gründung der Initiative „Pulse of Europe“ mit dem Ziel, den europäischen Gedanken wieder sichtbar und hörbar zu machen. Pulse of Europe wurde mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Europäischen Bürgerpreis 2017 des Europäischen Parlaments und dem Marion Dönhoff Preis für internationale Verständigung und Versöhnung. Der Bundespräsident verlieh Dr. Daniel Röder uns seiner Frau Sabine für deren Engagement das Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland.

Im Anschluss an seinen Vortrag wird er uns für Fragen und Antworten zur Verfügung stehen. 

 

Wir freuen uns auf diesen besonderen Abend und Ihre Anmeldung unter: Anita Kopp, info@rhein-main.harvard-club.de

Herzliche Grüße

Dr. Christian Otterstedde und Dr. Marc Städing