Neues Förderprogramm der deutschen Harvard Clubs

Erstmals im Jahr 2006 beschloss der Harvard Club Rhein-Main, die aus der Erhöhung des Mitgliedsbeitrags entstehenden zusätzlichen finanziellen Mittel der Förderung des kulturellen und wissenschaftlichen Austauschs der Harvard Universität zukommen zu lassen. Hierzu wurde die Teilnahme an folgender Initiative beschlossen, die auf die Zürich-Deklaration der Harvard Clubs in Deutschland vom 16.09.2006 zurückgeht: die Harvard Alumni Clubs im deutschsprachigen Raum kooperierten damals erstmalig bei der Finanzierung eines Stipendiums zum Studium an der Harvard University. Zunächst wurde jeweils ein Stipendium pro Jahr finanziert und vergeben. Die Studienstiftung des deutschen Volkes involvierte Vertreter der Harvard Clubs in Deutschland in die Organisation und das Auswahlverfahren.

Im Jahr 2009 wurde innerhalb des Harvard Club Rhein-Main ein neues clubeigenes Stipendienkonzept für deutsche Studenten, die an der Harvard University studieren wollen, diskutiert. Dieses wurde dann zum Semester 2012/13 unter Beteiligung der anderen deutschen Clubs erfolgreich in Gang gesetzt.

Die Aktivitäten der deutschen Harvard Clubs rund um die Finanzierung von Stipendien und der sonstigen Förderung junger Menschen auf dem Weg nach Harvard mündeten am 20. Januar 2016 in der Gründung der Scholarship Foundation.

Bitte kontaktieren Sie für weitere Informationen Herrn Dr. Volker Baas.

Dr. Volker Baas
Harvard Club Rhein-Main e.V.
c/o Taylor Wessing
Thurn-und-Taxis-Platz 6
60313 Frankfurt
V.baas(at)taylorwessing.com